Sitemap  I  Impressum  I Suche: 
Sie sind hier: Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder > Kirchenkreis > 500 Jahre Reformation > Was feiern wir eigentlich?
500 Jahre Reformation – Was feiern wir eigentlich? Ein Vortrag zur Orientierung

Der 31. Oktober 1517 gilt als Geburtsstunde der Reformation.

Weniger historisch als symbolisch steht dafür der Thesenanschlag Martin Luthers an der Schlosskirche zu Wittenberg.

So oder so haben die Ereignisse von Wittenberg nicht nur Theologie und Kirche umgekrempelt, sondern auch Europa ein neues Gesicht gegeben, die deutsche Sprache verändert, Kunst und Musik geprägt, das Denken befreit.

Wittenberg und Luther stehen dafür nur stellvertretend, andere Namen und Orte haben ihren Anteil. Das prägendste Ergebnis der Reformation war die Spaltung der Kirche. Die zu feiern wäre in Zeiten ökumenischer Verständigung unzeitgemäß.

Aber was gibt es dann zu feiern?

Superintendent Ulrich Wöhler wird der Frage im Rahmen seines Vortrags
nachgehen. Am Donnerstag, 03. November 2016 um 19 Uhr im Thomas-Kirchzentrum Holzminden, Thomaskirchweg 8



Kalender
Aktuelle Tageslosung
Der HERR verstößt nicht ewig; sondern er betrübt wohl und erbarmt sich wieder nach seiner großen Güte.
Klagelieder 3,31-32

Der Gott aller Gnade aber, der euch berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christus, der wird euch, die ihr eine kleine Zeit leidet, aufrichten, stärken, kräftigen, gründen.
1.Petrus 5,10
Kloster Amelungsborn
 
Seite drucken Seitenanfang